Angels Landing


Goblin Valley



Little Wild Horse Canyon



Mossy Cave Trail



Peekaboo & Spooky



Willis Creek Slot







USA Reiseführer








Faszination Südwesten


Info & Bestellung


Wildnis & Natur

  Parks & Monuments
  Wilderness Areas
  Wildlife Refuges
  Scenic Byways







Faszination Südwesten


Info & Bestellung


Outdoor Adventures

  Hiking & Backpacking
  Whitewater Rafting
  Horseback Riding
  Mountain Biking
  Canyoneering







Faszination Südwesten


Info & Bestellung


USA Reiseführer









Natur


Outdoor


Abenteuer


Faszination Südwesten


Info & Bestellung






Mossy Cave Trail


Mossy Cave Trail

Die schönen Felsenfenster oberhalb des Mossy Cave Trails

Kurzinfo

Bundesstaat: Utah
Höhe: 2.073 Meter ü.M.
Lage: im Bryce Canyon Nationalpark

Beim Mossy Cave Trail handelt es sich um eine besonders schöne und reizvolle Kurzwanderung etwas außerhalb des eigentlichen Bryce Canyon. Ausgangspunkt ist ein Parkplatz auf der Südseite des Hwy 12 einige Meilen östlich der Stichstraße in das Parkgebiet (zwischen Milepost 17 und 18). Von dort folgt der Weg einem Wildbach mit weiß schäumenden Stromschnellen und Wasserfällen, die mit den roten Felszinnen im Hintergrund besonders im Frühjahr zur Zeit der Schneeschmelze wunderschöne Fotomotive ergeben.

Mossy Cave Trail

Trailhead: direkt am Hwy 12 (3,7 Meilen östlich der Abzweigung zum Hwy 63)
Distanz: 0,4 Meilen one-way bis zur Mossy Cave, 0,9 Meilen bis zu den Wasserfällen
Steigung: gering (45 Meter)

Die erste Attraktion des landschaftlich reizvollen und abwechslungsreichen Trails sind mehrere ineinander übergehende Steinbögen, die man bereits wenige hundert Meter nach Beginn der Wanderung auf einer Felskuppe oberhalb des Wegs erspähen kann. Leider werden diese schönen Felsenfenster teilweise von hohen Kiefern verdeckt, so dass gute Fotos von unten, also vom eigentlichen Weg, kaum möglich sind. Mit etwas Vorsicht kann man jedoch die etwas abschüssige und rutschige Geröllhalde nach oben klettern.


Bryce Canyon

Die für den Bryce Canyon typischen Felstürme und Zinnen

Einfacher ist der Weg nach oben von der gegenüberliegenden Seite, die man ein wenig später erreicht. Zuvor gelangt man jedoch zu einer Holzbrücke mit schönem Blick auf einen etwa hundert Meter entfernten Wasserfall, malerisch eingerahmt von einer Landschaft dunkelgrüner Kiefern und roter Felsen. Direkt vor der Brücke führt ein schmaler Trampelpfad rechts hinunter zum Bach und dann an dessen Ufer entlang bis zu einer Gruppe von Felsblöcken, von der aus man den Wasserfall sehr schön von unten fotografieren kann.


Mossy Cave Trail Waterfall

Das Wasser stammt vom East Fork des Sevier River

Wasserfall am Mossy Cave Trail

Der Wasserfall am Mossy Cave Trail

Kurz hinter der Brücke verzweigt sich dann der Weg. Nach links gelangt man zur Mossy Cave, einer feuchten, moosbewachsenen Halbhöhle, in der sich bis in den Sommer hinein große Eisblöcke halten, nach rechts führt der Weg weiter dem Bach entlang zu einem schönen Aussichtspunkt auf die bereits erwähnten Felsbögen, die von der anderen Seite wieder ganz anders wirken.


Mossy Cave Trail

Die Felsenfenster des Mossy Cave Trail von der Rückseite

Überquert man hier oberhalb des Wasserfalls den Bach, kann man auf einem schmalen Pfad, der von unten gut sichtbar ist, direkt bis hinauf zu den Steinbögen gelangen. Hinter dem Wasserfall folgt der Weg als schmaler Fußpfad dem Bach auf der linken Seite noch ein paar hundert Meter weiter bis zu einer Stelle mit großen Felsplatten und einem weiteren kleinen Wasserfall, überragt von einer Gruppe schöner roter Sandsteinfelsen.


Mossy Cave Trail          Mossy Cave Trail Waterfall

Der zweite Wasserfall am Ende des Mossy Cave Trail


Weitere 275 Reiseziele des Südwestens finden Sie im neuen USA Reiseführer

Faszination USA Südwesten 2017




Reiseführer bestellen


Share this website Facebook Twitter Google LinkedIn Email XING